Streik

Wir kamen am Montag abend an. Am Dienstag gingen wir in die Uni und nahmen erste Formulare mit. Am Mittwoch gingen wir erst nachmittags hin. Einige Studierende hatten am Morgen gestreikt. Man erzählte sich, sie seien in “die langen Ferien” geschickt worden, wollten aber auch im nächsten Semester weiter studieren und demolierten irgendwas auf dem Campus. Der Geographie-Dozent sagte, sie hätten gute Argumente. Sie sollten ihr Potential nutzen, aber weil sie randalierten, wurden sie zwei Wochen vom Campus suspendiert. Ich rief den Dean an. (Sie ist eine Frau, aber ich weiß nicht, wie man Dean in weiblich schreibt.) Ich sagte, ich hätte gehört, dass die Studierenden streikten. “Aber das bedeutet doch nicht, dass wir uns nicht treffen können. Komm einfach in mein Büro.” Ich fand sie beim Mittagessen in einem Gespräch und wartete. Ich traf ihren Mitarbeiter, der sagte, gerade fänden viele kleine meetings statt wegen des Streikes. Schließlich konnten wir alles klären.

Nun streiken die Lehrer. Wenn ich das richtig verstanden habe, haben die aus den Primary und Secondary Schools angefangen. Einige seien auf diejenigen Kollegen losgegangen, die trotzdem Unterricht halten wollten. Und heute habe ich erfahren, dass auch die Dozenten meiner Uni streiken. Trotzdem wurde ich von Deans Mitarbeiter auf dem Motorrad-Taxi abgeholt und in einer hektischen Aktion wurde meine Einschreibung auf den Weg gebracht. Ich hatte das ausgefüllte Formular direkt der Dean gegeben, aber die ist in Eldoret auf einer Konferenz, und so langsam wird es knapp. Aber nun geht ja alles seinen Gang.

Was genau die Lehrer/innen und Dozenten/innen verlangen, weiß ich nicht. Vielleicht bessere Löhne. Ich erinnere mich, dass auch letztes Jahr die Schulkinder noch ein paar Tage länger ihren Eltern auf den Feldern helfen konnten, weil kein Unterricht stattfand. A.s jüngster Bruder sagte, die wollen nur noch ein bisschen extra Geld verdienen, dass sie während der langen Ferien nicht verdient haben. Der mittlere Bruder ist noch in der Hauptstadt, denn auch an seiner Uni findet noch kein Unterricht statt. A. selbst hat schon seine erste Woche hinter sich. Seine Schule ist privat.

Ich sage zum Jüngsten: Du hast Glück, du hast noch frei.

Er sagt: Andere lernen  schon. Wir schreiben die gleichen Prüfungen und wir müssen das alles nachholen.

Immerhin hat mein Dozent aus Deutschland nun noch mehr Zeit, das seit langem angeforderte Schreiben für die Immatrikulation fertig zu machen und mir zu schicken.

Advertisements

Leave Your Comment. Thanks.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s